Home Uncategorized Blizzard Historiker schreiben alle Dialoge aus zwei Diablo-Spielen ab, um Lore zu retten

Blizzard Historiker schreiben alle Dialoge aus zwei Diablo-Spielen ab, um Lore zu retten

von GamerKeys

Blizzard Entertainment ist ein bekanntes Entwicklerstudio mit einer Vielzahl von erfolgreichen Marken, die sich immer weiter entwickelnde Welten erzählen. Um sicherzustellen, dass es keine Widersprüche in der Lore gibt, setzt Blizzard auf ein kleines Team von Historikern, die die Hintergrundgeschichten dokumentieren. Sean Copeland, Senior Manager of Lore, leitet dieses Team und war bereits 2005 daran beteiligt, die Lore der ersten beiden Diablo-Spiele zu bewahren.

Die Herausforderung der Lore-Dokumentation

Früher kümmerte sich Blizzard weniger um die Dokumentation der Lore ihrer Spiele. Im Falle von Diablo war das Team nach Diablo 2: Lord of Destruction nicht mehr sicher, was alles gesagt wurde. Um das zu ändern, musste Sean Copeland alle Dialoge der ersten beiden Spiele und des Addons per Hand abschreiben. Wie lange er dafür gebraucht hat, ist nicht bekannt.

Vertretbare Eingriffe in die Lore

Obwohl Copeland die Lore der ersten beiden Spiele bewahrt hat, sind nicht alle Details in Stein gemeißelt. Zum Beispiel wurde in Diablo 3 aus dem Helden des ersten Teils der Sohn des verführten Königs Leoric. Copeland glaubt, dass solche Eingriffe notwendig sind, um die Kreativität nicht zu ersticken. Er betont, dass sie den Autoren Vorschläge machen, damit ihre Geschichten funktionieren. Am Ende des Tages wollen sie alle nur coole Geschichten erzählen.

Die Zukunft der Diablo-Lore

Im Juni 2021 wird Diablo 4 veröffentlicht. Es bleibt abzuwarten, ob der neueste Ableger Details zum Hintergrund der Vorgänger anpasst oder nicht. Blizzard wird jedoch weiterhin darauf achten, dass ihre Lore konsistent bleibt und die Fans zufrieden sind.

You may also like

Hinterlasse deine Meinung